Schattenwurf der Geschichte

Es wird gerade in einer ‚Woche der Armut‘ festgestellt, wieviel Menschen in Deutschland es nicht gut geht, wieviel Kinder unter der Not leiden – und wie die Würde vieler Menschen mit Füßen getreten wird.

Es wird berichtet von skrupellosen Bankern, die die Steuergelder an sich ziehen.

Geräuschlos werden Panzer und anderes Kriegsgerät an die West – Grenze zu Russland verbracht.

Neonazis grölen durch die Bundesrepublik. Die AfD ist eine bürgerliche Partei, die schamlos Denunziation fordert – selbst von Kindern – und ein ‚biodeutsches‘ Volk schmieden will: Ohne Bürger mit ausländischen Wurzeln: Muslime haben in Deutschland nichts zu suchen.

Hurra – Geschrei. Wachsende Zustimmung bei Wahlen.

Es scheint niemanden groß zu stören: Alle sind mit ihren Smartphones beschäftigt, die ihnen keine Ruhe lassen: Die das Leben eines Großteils der Menschen bestimmen – und ihre Propaganda ununterbrochen verbreiten – gemäß einer alten Regel:

‚Das ist das Geheimnis der Propaganda: den die Propaganda fassen will, ganz mit den Ideen der Propaganda zu durchtränken, ohne dass er überhaupt merkt, daß er durchtränkt wird. Selbstverständlich hat die Propaganda eine Absicht, aber die Absicht muß so klug und so virtuos kaschiert sein, daß der, der von dieser Absicht erfüllt werden soll, das überhaupt nicht bemerkt.‘

Das sagte einst  – vor 85 Jahren – Joseph Goebbels. Und auch das:
‚Leben verstehen wir Deutschen vielleicht nicht, aber Sterben, das können wir fabelhaft!‘

Unterstützt wird die neoliberale Politik der Menschenverachtung durch die Presse, deren Instrumentalisierung schon Goebbels erkannt hatte :

‚Die Presse ist heute nicht mehr der Feind, sondern die Presse ist der Mitarbeiter der Regierung. Presse und Regierung ziehen heute eigentlich an einem Strang.‘

Da das so wunderbar klappte und auch heute klappt, konnte Joseph Goebbels konstatieren:

‚Es wird wohl immer einer der besten  Witze der Demokratie bleiben, dass sie ihren Todfeinden die Mittel selbst stellte, durch die sie vernichtet wurde.‘

Warum sieht das denn niemand? Die halbherzigen Entschuldigungen oder Aussagen der Regierung. Oder die offensichtlichen Lügen. Oder das Gewährenlassen offen staatsfeindlicher Gruppierungen wie die Reichsbürger und wie sie alle heißen.

Warum werden denn nicht sogenannte islamistische Gefährder aus dem Land gewiesen? Braucht man sie noch? Und wozu? Ist es die Denkweise eines Heinrich Himmlers?:

‚Ob die anderen Völker in Wohlstand leben oder ob sie verrecken vor Hunger, das interessiert mich nur insoweit, als wir sie als Sklaven für unsere Kultur brauchen.‘

Will unsere Regierung die Demokratie zerstören? Das Land verrotten lassen? Es in einen verheerenden Krieg führen? Wie einstmals schon?

Goebbels zog daraus eine Erkenntnis für sich:

‚Das Verzichten habe ich nun gelernt. Und eine grenzenlose Verachtung der Canaille Mensch.‘

Zitate aus:

Guido Knopp: Hitlers Helfer Bertelsmann 1996

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.