Pflichtjahr = Nazi – Erfindung: Wo bleibt der Aufschrei?

Da diskutieren die Parteien, die sich Volksparteien nennen, über ein Pflichtjahr für junge Menschen, vielleicht auch für junge Flüchtlinge.

Pflichtjahr? Da schrillen alle Glocken: Der Nationalsozialismus hatte das Pflichtjahr eingeführt: Junge Menschen wurden irgendwohin geschickt, wo sie dann Arbeiten verrichten mussten, für die sie garnicht ausgebildet waren: Sie waren kostenneutrale Arbeitskräfte für die Nationalsozialisten.

Legionen von Frauen können auch noch heute davon berichten. In nachdenklicher Bitterkeit – denn ihnen wurden Lebenszeit und Ausbildungs – Chancen gestohlen.

Und das will ein demokratischer, sozialer Staat wieder einführen?

Sind die Volksparteien CDU und SPD so von Vertretern der Nazi – Ideologie unterwandert?

Sind die Vertreter der Volksparteien geschichtlich so ungebildet? So unbedarft?

Lassen die Vertreter der Volksparteien sich von den Vertretern der neoliberalen Ideologie derart einlullen? Merken sie denn nicht, dass die ‚marktkonforme Demokratie‘ die gewinnoptimierende Ausplünderung der Massen zugunsten der Oligarchie zur Basis hat?

Wollen unsere Regierungen, dass die Oligarchen von dem Heer der Verelendung getragen werden?

Wollen sie noch den letzten Rest von Demokratie beseitigen?

Die Skrupel scheinen auf Urlaub: Denn die Armee will jetzt minderjährige Jugendliche anheuern – mit flotten Sprüchen:

Verantwortlich dafür: Eine Mutter von 7 Kindern – von denen kein einziges zur Armee gehen wird.

Der Irrsinn hat Methode!

Menschen mit Verantwortungsgefühl – vereinigt euch!

Es ist höchste Zeit!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.