Gelähmtes Chaos. Oder: Wie Frau Dr. Merkel Deutschland dem Gespött preisgibt.

Herrn Trump ist es egal, was Frau Dr. Merkel will: Ihre lavierenden mäandernden Sätze und Vorschläge beantwortet er mit Pragmatismus: Sie will eine Ausnahmeregelung bei Zöllen für die EU – oder zumindest für Deutschland: Die Zölle kommen aber auch für Deutschland, damit die Regierung dieses Landes endlich lernt, dass sie nicht alle anderen Regierungen betrügen kann, z. B. mit den Exportüberschüssen. Und dass sie die Mahnungen anderer Länder und internationaler Organisationen ernst nehmen sollte, wie die vom IWF.

Frau Dr. Merkel reiste.

Frau Dr. Merkel ließ ungehindert Fremde ins Land: Lud sie ein – und ließ dann die Kommunen für die Fremden sorgen, ohne Rücksicht darauf, ob diese Kommunen das leisten konnten oder nicht. Die Mitarbeiter des  Bundesministeriums für Asylanten und Flüchtlinge schafften ihre Aufgaben nicht – auch, weil die Regierung diesem Amt nicht genug qualifizierte Mitarbeiter und Hilfsmittel zur Verfügung stellte. Frau Dr. Merkel wußte das und ließ trotz dringlich vorgetragener Hilfe- Appelle nichts verbessern.

Tönte durchs Land: ‚Wir schaffen das!‘ Das muß in den Ohren der Mitarbeiter des BAMF’s wie zynischer Hohn geklungen haben.

Jetzt wurde es offenbar: Frau Dr. Merkel wußte von den Gegebenheiten des Amtes.

Sie äußerte sich nicht dazu.

Frau Dr. Merkel reiste.

Zum Trainingslager der Fußball – Bundesliga: Stellte sich mit ihrer albernen Raute in die Mitte der Mannschaft.

Wahrscheinlich noch die einzige Gruppierung, die sich mit ihr sehen lassen will: Alle anderen Staatsmänner gehen zu ihr auf sichtbare Distanz: Weil sie bemerkt haben, dass Frau Dr. Merkel außer wohltönendem Geklingel nichts zu bieten hat.

Da aber die Probleme Handlungen erfordern, verlassen sich die anderen EU – Staatsmänner lieber auf sich selbst: Sie haben erfahren, dass auf Deutschland kein Verlass ist in puncto Solidarität. Sie haben erfahren, dass Deutschland nicht eigenständig handeln kann, weil Frau Dr. Merkel gerne die Wünsche der Amerikaner erhört und erfüllt.

Aber jetzt ist ein Präsident in den USA am Ruder, der die Wünsche öffentlich macht: Und Frau Dr. Merkel keine Ausfluchtmöglichkeit gibt.

Die Deutschen scheinen erst jetzt zu bemerken, wie sehr sie von Frau Dr. Merkel verraten und verkauft worden sind.

Ihr ehrenwerter Weg wäre:

Rücktritt.

Dann hätte sie auch genug Zeit zum Reisen.

 

 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.