Quousque tandem? Wie lange noch?

Die CDU war maßgeblich beteiligt am Wiederaufbau einer erfolgreichen Bundesrepublik.

Es ist bedeutungsvoll, wenn eine sehr viel ältere Demokratie, die neutral und nicht Mitglied der EU ist, deutlich macht, wie sie den Regierungsstil der Frau Dr. Merkel sieht: Sie hält Deutschland den Spiegel der Realität vor:

Wie schon so oft hat sich die mächtigste Frau des Kontinents, Angela Merkel, dabei auch als die am offensichtlichsten überforderte erwiesen. Die Verfassung sei einzuhalten, beschied die deutsche Bundeskanzlerin den Katalanen, und stellte sich bedingungslos auf die Seite der spanischen Regierung, die im Begriff ist, ihr Land zu zerstören.
Was machtvoll und entschieden wirkte, war nichts anderes als eine Kapitulation vor den Umständen. Merkel glaubt wohl, sie könnte das aussitzen, was ohnehin ihre oberste Handlungsmaxime zu sein scheint, die sie zwar bisher an der Macht gehalten, aber in Europa und in Deutschland vor allem Ruinen hinterlassen hat. Manchmal müssen Politiker auch etwas tun, das Mut erfordert, Merkel tut nur etwas, wenn alle ihr sagen, was zu tun wäre – und auch dann wartet sie, bis es zu spät ist und ihr alle dies bestätigen. (…)
Als Griechenland faktisch bankrott war, setzte Merkel zahllose Regeln ausser Kraft, auf die man sich einst geeinigt hatte, um den Euro zu einer tauglichen Währung zu machen. Mit anderen Worten: Merkel oder die EU beugen die Regeln, wann immer es ihnen kommod erscheint, und die gleichen Politiker und Funktionäre machen uns, oder den Briten oder den Katalanen dann Vorhaltungen, wenn wir schon nur darüber verhandeln möchten, die Regel zu ändern.
Das alles wird Merkel bedauern. Aber Verantwortung wird sie nie dafür übernehmen. Denn sie hat ja gar nichts getan – dürfte sie sagen, während sie traurig auf die Ruinenlandschaften blickt, die sie den Europäern hinterlassen hat. Sie hat ja gar nichts getan. Da hat sie allerdings recht.
Quelle: Basler Zeitung

Die nachdenklichen Menschen in Deutschland, die sich breit informieren, können den Schweizern nur beipflichten.

Wie lange will die CDU eigentlich noch zuschauen, wie Frau Dr. Merkel das Werk der CDU und der anderen Nachkriegsparteien entweder willentlich oder aus mangelnder Geschichtskenntnis – es gibt kein Gedenken mehr an den 8. Mai, den 23. Mai, den 17. Juni, den 20.Juli, den 9.November – gründlich zerstört?

Und wird Deutschland noch einmal nach einer großen Zerstörung Europas das Wohlwollen der anderen Staaten finden?

Es wird Zeit, dass der Zerstörung Einhalt geboten wird!

Politisch versierte Kräfte der CDU, vereinigt euch. Es wird höchste Zeit!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.