Archive for Dezember, 2016

Korrekturen

Mittwoch, Dezember 21st, 2016

Fremde Menschen drangen in ein fremdes Land ein und begründeten das mit einer handfesten Lüge: Der Herrscher des betroffenen Landes hätte weltweit verbotene Waffen und sei so gefährlich, dass er unschädlich gemacht werden müsse – durch eine Bombardierung des Landes, die den Menschen friedvolle und blühende Zeiten bringen würde: Das waren die Versprechen der Administration G.W. Bush, als er am 20.3.2003 den Bombenkrieg gegen den Irak begann.

Damit wurde der Grundstein gelegt zu massenhaftem Elend in orientalischen Staaten.

Der Grundstein für den Hass ganzer Generationen kämpfender Männer: Denn der Krieg brachte keine blühenden Landschaften, sondern immer mehr Elend und Hoffnungslosigkeit. Die Menschen mussten auf alles verzichten, was ihr Leben lebenswert machte.

Verwunderlich, dass sich junge Leute dafür rächen wollten? Oder zumindest: Darauf aufmerksam machen, was man ihnen angetan hatte?

Wie vielleicht einer von diesen jungen Männern, dem man alle Zukunft zerstört hatte? Und der nichts mehr hatte, auf das er verzichten konnte, der völlig zukunftslos war? Der nur mitteilen wollte, was ihm passiert war?

Und dann die Stunde einer Wahrheit:

„Ich weiß nur: Wir können nicht, und wir wollen nicht damit leben, auf all das zu verzichten: auf die Weihnachtsmärkte, die schönen Stunden mit Familie und Freunden draußen auf unseren Plätzen. Wir wollen nicht damit leben, dass uns die Angst vor dem Bösen lähmt. Auch wenn es in diesen Stunden schwer fällt. Wir werden die Kraft finden, für das Leben, wie wir es in Deutschland leben wollen: frei, miteinander und offen“, so die Bundeskanzlerin.

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2016/12/2016-12-19-weihnachtsmarkt-breitscheidplatz.html

Die Bundeskanzlerin, die mächtig mitmacht bei diesem, Zerstörungsspiel – aber von dem nichts berichtet wird in den Zeitungen, weil“ wir nicht damit leben wollen, dass die Angst vor dem Bösen lähmt“. Fragt sich nur: Wo und wer ist das Böse?

Folgendes ist bedenkenswert:

„Harte Kritik an der auch in Deutschland tobenden Propagandakampagne zu der brutal geführten Schlacht um Ost-Aleppo übt der renommierte britische Nahostkorrespondent Robert Fisk. Fisk konstatiert, es sei bemerkenswert, dass die Milizen in Ost-Aleppo als „Rebellen“bezeichnet würden; da unter ihnen eine der stärksten ein Al Qaida-Ableger sei, werde damit immerhin die Organisation aufgewertet und in Schutz genommen, die für die Anschläge vom 11. September Verantwortung trage. Davon abgesehen werden die zahlreichen zivilen Todesopfer westlicher Luftangriffe im Krieg gegen den IS beschwiegen; eine bekannte US-NGO beziffert sie auf bislang mehr als 2.000. Die berüchtigten doppelten Standards der westlichen Propaganda begleiten vergebliche Bemühungen europäischer Mächte und der USA, russische Einflussgewinne in Nah- und Mittelost zu verhindern.
Quelle: German Foreign Policy

Über diesen Artikel sollte sich die deutsche Regierung Gedanken machen – und nicht den Menschen vorgaukeln, als seien die schlimmen Terroranschläge auf Unschuldige vom Himmel gefallen: so wird es den Deutschen suggeriert: Aber die Deutschen haben diese Regierung gewählt und wollen sie ein weiteres Mal wählen: Mitgegangen – mitgefangen – mitgehangen.

Was die Weihnachtsmärkte betrifft, die von einigen Politikern als christliche Tradition benannt werden: Weihnachtsmärkte sind eine Erfindung des Kapitalismus, um das Fest des Friedens gewinnbringend zu vermarkten: Jesus von Nazareth warf die Händler vom Tempelgelände: Erst die etablierte Kirche fand Geschmack an Macht und Mammon!

Angela Pontia Pilata

Donnerstag, Dezember 15th, 2016

Der Statthalter des Römischen Imperiums, Pontius Pilatus, erfüllte den Wunsch seines Imperators nach Ruhe in der aufwieglerischen Bevölkerung der römischen Provinz Palästina und verurteilte Jesus von Nazareth wider besseres Wissen zum Tode:Deshalb ‚wusch er seine Hände in persönlicher Unschuld‘.

Die Verbündete der USA, Angela Merkel, erfüllt die Wünsche des jeweiligen Präsidenten der amerikanischen Administration: Kriegsunterstützung von einem Land, von dessen Boden nie wieder Krieg ausgehen sollte, ist für Angela Merkel alternativlos in der ’natürlichen Partnerschaft zwischen USA und Deutschland‘. Sie wäscht ihre Hände in arrogant behaupteter demütiger und transparenter Schuldlosigkeit.

Gott schütze Deutschland!

Zu Weihnachten: Frau Dr. Merkels gesammelte Menschlichkeit

Donnerstag, Dezember 15th, 2016

Frau Dr. Merkel wurde einst  für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, weil sie soviel humanistische Tendenzen gezeigt hatte, als sie die Bedrängten des Orients nach Deutschland einlud: Und sie kamen. Sie glaubten und vertrauten dieser Frau und verehrten sie deshalb.

Jetzt ist bald Weihnachten, ein christliches Fest, das der Ausdruck des Friedens war, ist und eigentlich auch sein sollte – zumindest in Deutschland, wo einige Menschen sich tief im Christentum verankert wähnen und es auch lauthals brüllen, so wie sie in ihrem Leben schon lauthals den Atheismus als Staatsmaxime beschworen haben.

Frau Dr. Merkel hört auf diese Kreischer und pfeift auf den Geist von Weihnachten, um diese unlauteren Menschen zu besänftigen: Sie schickt die Flüchtlinge, die ihren Worten geglaubt haben, in diese Regionen zurück, in denen ihr Leben bedroht worden war – obwohl nach internationalem Völkerrecht den Flüchtlingen ein Platz in Friedensregionen zusteht: Frau Dr. Merkel behauptet einfach, dort sei es jetzt friedlich, weil die EU mehr als eine Milliarde Euro in diese Regionen pumpt:

Die Wahrheit ist: Deutschland ist sicher, Afghanistan ist es ganz und gar nicht. Auch weil wir dort einen Krieg geführt haben, der nichts besser, aber vieles schlimmer gemacht hat. Auch deshalb trägt die Bundesregierung eine besondere Verantwortung für dieses Land und die Menschen, die daraus fliehen. Auch deshalb müssen die Abschiebungen nach Afghanistan gestoppt werden. Und zwar jetzt, sofort!
Quelle: Georg Restle auf Tagesschau

Mit diesem Geld hätte man auch die Flüchtlinge aus diesem Land in Deutschland ausbilden und unterstützen können: Frau Dr. Merkel wäre als Kopf der Regierung glaubwürdig gewesen, hätte Völkerrecht geachtet, hätte ein beeindruckendes Zeichen für die Werte des christlichen Abendlandes gesetzt.

So aber zeichnet sie das Bild eines Deutschland, das sich als Herrscher über Leben und Tod aufspielt, als zynischer Verächter der Menschlichkeit und internationalen Verabredungen, als Zuchtmeister der europäischen Mitglieder in der EU, die eigentlich Partner sein sollten.

Frau Dr. Merkels Politik ist eine Verleugnung der Realität:

Die Armut in Deutschland leugnet sie, indem sie den Armutsbericht frisieren lässt zu ihrem gewünschten Ergebnis: ‚Deutschland geht es gut‘.

Die prekären Verhältnisse leugnet sie: Stattdessen wird immer wieder die geringe Arbeitslosigkeit gelobt: Wie diese Zahlen zustande kommen, darüber wird lieber geschwiegen.

Die Verantwortung für die Armut der Welt – auch durch Freihandelsabkommen der EU mit den dadurch verarmten Ländern, vor allem in Afrika, entstanden – weist sie zurück.

Die Freihandelsabkommen TTIP und CETA befürwortet sie glühend, obwohl Abkommen mit der USA sich sehr oft als schädlich für die betroffenen Länder gezeigt haben (s. Naomi Klein: Die Entscheidung: Kapitalismus vs. Klima, S. Fischer 2014)

Die Not der Flüchtlinge in ihren Heimatländern übersieht sie einfach und erklärt die Länder als sichere Länder, nachdem den Potentaten viele Gelder zugesprochen worden waren.

Die Lage der Flüchtlinge in Deutschland, die die Regierung zu schnellem Handeln für menschenwürdige Verhältnisse für diese unglücklichen Menschen veranlassen sollte, wird als lästige Situation empfunden: die Regierung schaut so lange weg, bis hoffentlich ein paar Flüchtlinge wieder von selbst gehen.

Frau Dr. Merkel  behauptet, dass diese ihre Sichtweise der Politik alternativlos sei: Es gibt immer Alternativen: Voraussetzung dafür wäre: Sich gut und umfassend zu informieren und nachzudenken. (Das scheint nicht Frau Dr. Merkels Stärke zu sein: sie wurde ja sozialisiert und erzogen in einem System, das Information und Nachdenken mit Zuchthaus bestrafte: Das prägt!)

Die Regierungen Merkel werden getrieben von Zynismus und Lüge. Sie schädigen dauerhaft den Ruf Deutschlands und zerstören die Gemeinschaft der EU.

Sie können nicht erklären, dass sie auch einmal einen Fehler gemacht haben. Oder auch viele Fehler.

Nur Menschen, die ein Rückgrat haben und eine Überzeugung, können Fehler zugeben und sie begründen.

Frau Dr. Merkel hat keine Überzeugung – und wenn doch, dann keine, die für Deutschland gut ist – und kein Rückgrat: Wie hätte sie sonst von einer privilegierten DDR – Bürgerin zu einer privilegierten BRD – Bürgerin werden können?

Sie ist wohl in Physik gebildet: Aber von westlicher Politik, von westlichen Werten hat sie keine Ahnung: Deswegen ist sie immer auf Einflüsterer angewiesen.

Man darf auf ihre Begegnungen mit Trump gespannt sein: Er wird wohl nach ihren Sätzen in homerisches Gelächter ausbrechen.

Gerhard Schröder hatte an jenem Abend recht, als er gegen sie verloren hatte und leicht suboptimal in der Runde saß und sagte: ‚Sie kann es nicht!‘ Das war ein optimaler Satz!

 

Postfaktisch – ein Kulturgut wird zerstört

Montag, Dezember 12th, 2016

Postfaktisch wurde zum ‚Wort des Jahres‘ gewählt: Entsetzen macht sich breit. Wenn man genauer liest, welchen Sinn dieses Wort beinhaltet:

„Postfaktische Politik ist ein politisches Denken und Handeln, bei dem Fakten nicht im Mittelpunkt stehen. Die Wahrheit einer Aussage tritt hinter den Effekt der Aussage auf die eigene Klientel zurück. In einem demokratischen Diskurs wird – gemäß dem Ideal der Aufklärung – über die zu ziehenden Schlussfolgerungen aus belegbaren Fakten gestritten. In einem postfaktischen Diskurs wird hingegen gelogen, abgelenkt oder verwässert, ohne dass dies entscheidende Relevanz für das Zielpublikum hätte. Entscheidend für die von postfaktischer Politik angesprochenen Wähler ist, ob die angebotenen Erklärungsmodelle eine Nähe zu deren Gefühlswelt haben.[1″

https://de.wikipedia.org/wiki/Postfaktische_Politik

Das bedeutet: Die Lüge, die in einer christlichen Gesellschaft als Sünde gebrandmarkt ist, wird gesellschaftsfähig. Als Fakt gilt nur, ob die Aussage das Gegenüber in seinen Gefühlen berührt: Der Verstand und die Vernunft werden ausgeschaltet.

Schon lange ahnen die Menschen in diesem Land, dass die Berichterstattung nicht den Gesetzen des ernsthaften ehrlichen Journalismus folgt: Denn die aberwitzigen Behauptungen von sogenannten Journalisten und die Tatsache, dass renommierte Zeitungen die gleichen tendenziösen Stellungnahmen veröffentlichen, ließ den überlegten Leser besorgt und grübelnd zurück.

Jetzt haben wir es also aus berufenem Munde: Von Angela Merkel:

„Das soll wohl heißen, die Menschen interessieren sich nicht mehr für Fakten, sie folgen allein den Gefühlen.“

http://www.cicero.de/berliner-republik/angela-merkel-die-gefuehlsverweigerin

Frau Dr. Merkel gibt zu, was nicht mehr zu verheimlichen ist: Sie hat bisher glänzend auf diesem Instrument gespielt: ‚Wir schaffen das‘ : Das Gefühl, die Ärmel hochzukrempeln, wenn Frau Dr. Merkel es auch tut: Tat sie aber nicht – und die Leute haben es gemerkt – und sind enttäuscht und schimpfen.

‚Deutschland geht es gut‘, sagt sie: Aber viele bemerken, dass es ihnen nicht gut geht. Frau Dr. Merkel vielleicht – aber einem großen Teil des Volkes?

Und so gibt es viele Beispiele, die die ganze Verlogenheit zeigen – wir brauchen garnicht bis in die USA zu gehen – wir können vor unserer eigenen Tür kehren – hat schon Goethe empfohlen.

Und das soll jetzt die legitimierte Form des öffentlichen und privaten Diskurses sein?

Keine mit Vernunft und Verstand geführten Disputationen?

Warum? Weil die Handy – Generation zu unfähig ist, längere Zeit alleine logisch zu denken, ohne dass ein Coach in der Nähe ist, der sagt, wie man zu denken hat?

Wir gehen geschwätzigen Zeiten entgegen, in denen geistige Auseinandersetzungen in Schweigen gehüllt sind.

Noch ein Kulturgut, das ohne Not zerstört worden ist und weiter zerstört wird!

Unter dem lauten Beifall der postfaktischen Einfaltspinsel.

 

Paukenschlag im Internet

Freitag, Dezember 2nd, 2016

900 000 Router der Telekom versagten auf einmal ihren Dienst:

Menschen waren aufgebracht.

Menschen fühlten sich von der Welt abgeschnitten.

Frau Dr. Merkel erzählte etwas von Russlands Cyber – Kriegsführung.

Die Telekom erklärte, Deutschland hätte noch einmal Glück gehabt!

Glück gehabt?

Warum fragt niemand, was für eine Qualität die Telekom verkauft?

Denn die Router der Fritz!Box hat es nicht getroffen

Warum fragt niemand, warum die Nutzer von Computern nicht ihrer Pflicht nachkommen, die Updates der Firmen einzuspielen, wenn sie dazu immer zeitnah nach der Entdeckung von gefährlichen Lücken dazu aufgefordert werden?

Microsoft und Apple und andere flehen geradezu darum, es zu tun!

Warum fragt niemand, warum Firmen und Öffentliche Versorger (Wasser – Elektrizitätswerke etc.) keine stringenten Sicherheitsvorkehrungen treffen?

Spätestens seit der Verbreitung der Computer in den 2000er Jahren wissen IT – Experten, wie anfällig die IT ist, wenn sie nicht gepflegt wird. Sie erklären es den Verantwortlichen in den Firmen und Einrichtungen:

Stereotyper Kommentar: Zu teuer! Ich muß alles machen können, mich darf niemand und nichts einschränken!

Das führte zu schlaflosen Nächten der IT- Experten, die für Netze zuständig waren oder sogar zu Kündigungen, weil man nicht mehr für die Verantwortungslosigkeit der Entscheider gerade stehen wollte.

Seit den 2000er Jahre ist bekannt, dass Microsoft der NSA gerne ein Hintertürchen offen gelassen hat, wenig später schwenkte auch Apple zu dieser Ansicht. Die IT – Experten erklären es den Entscheidern:

Stereotyper Kommentar: Das betrifft uns nicht!

Und der private Nutzer sagt: Von mir können sie alles wissen!

Schon allein das macht Kopfschmerzen.

Aber was fassungslos macht: Durch die nicht gepflegten Computer können die Viren und Trojaner etc massenhaft verbreitet werden, denn sie finden massenhaft ungeschützte Computer, die sie als Verbreitungselement benutzen können. Denn wo keine Updates, da klafft die Lücke im System.

Stereotyper Kommentar: Das kann man nicht von mir verlangen. Das macht sowieso keiner. Das muß der Staat regeln.

Eben.

Da es keiner macht und da die Telekom offenbar keine Spitzen –  Hardware mit ihren Routern vertreibt, ist der nächste Cyberangriff schon in der ‚Pipeline‘, wie die Entscheider so gerne sagen. Das muß dann nicht der Russe sein ………..(selbst wenn es Frau Dr. Merkel dauernd behaupten möchte).

Und der Staat wird das regeln: Es gibt dann den Volkscomputer: Nur, was die Regierung erlaubt, wird dann angeklickt:

In einem Geschichtsbuch habe ich schon einmal etwas Ähnliches gelesen, vor 75 Jahren hieß das Volksempfänger in Deutschland – wer etwas anderes hörte, hatte bald keine Ohren mehr…

Schöne neue Welt!!!!!!!!!

Wer das will……………..

 

 

 

Neulich in Heidelberg…..Oder: Wie tief ist die CDU gesunken!

Freitag, Dezember 2nd, 2016

Da kam Frau Dr. Merkel doch tatsächlich Ende November 2016 nach Heidelberg in die Stadthalle, um dort ein Show – Programm vor ausgewählten CDU – Delegierten zu zelebrieren:

In der regionalen Rhein – Neckar – Zeitung wurde kurz berichtet, wie zuerst ein Mann aus Karlsruhe – extra angereist – am Mikrofon Merkels Rücktritt forderte wegen ihrer Flüchtlingspolitik, dann sollen CDU – Mitglieder leise Kritik und lebhafte Zustimmung zu Frau Dr. Merkels Politik geäußert haben.

Als krönenden Abschluß wurden ein afghanischer Vater mit seinem 10-jährigen Sohn gezeigt: Der Sohn dankte mit deutschen Worten Frau Dr. Merkel, dass er in Deutschland sein darf – und Frau Dr. Merkel ging vom Podium und demonstrierte, was sie nicht kann: Herzlichkeit gegenüber anderen Menschen zu zeigen.

Beklommen stellt man sich die Frage: Muss jetzt dieses Kind mit Vater wieder in sein sicheres Herkunftsland Afghanistan?

Danach teilte Frau Dr. Merkel allen Delegierten mit, dass sie jetzt die Bandbreite der Meinungen des Volkes in Deutschland gesehen hätten – und sie fügte hinzu, dass alle Menschen das Volk seien, auch sie gehöre dazu.

Wie tief ist die CDU gesunken, dass sie so ein billiges Schmierentheater für die Wahlpropaganda inszenieren muß?!!!!!!!

(Bezeichnenderweise findet man diesen Artikel nicht mehr auf der rnz)