Archive for Dezember, 2015

Die Exponentialkurve der politischen Wirksamkeit der Frau Dr. Merkel

Freitag, Dezember 18th, 2015

Endlich einmal eine gute Nachricht für eine friedlichere Welt:

„Riad spricht von einer „islamischen Koalition“, tatsächlich handelt es sich um eine sunnitische Koalition, die vor allem deshalb ins Leben gerufen wurde, um den Einfluss der dem saudischen Königshaus verhassten schiitischen Kräfte in der Region entgegenzuwirken. […] Der Kampf gegen den „Islamischen Staat“ dient der neu gegründeten Allianz offenkundig als Vorwand. Hätten deren Mitglieder ein ernsthaftes Interesse daran, der Terrormiliz das Wasser abzugraben, würden sie den Geldfluss an den IS sowie den Nachschub an Kämpfern und Waffen unterbinden, bevor sie gemeinsame militärische Aktionen erwägen“

Quelle: Hintergrund

Saudi – Arabien will gegen den IS kämpfen, den er großzügig unterstützt.

Die UN – Resolution, nach der die Finanzen für den IS eingezogen werden sollen, müsste dann für Saudi – Arabien eine einfache Aufgabe sein. Sie kennen ja sicher einige Konten…Und die Gepflogenheiten muslimischen Geldverkehrs.

Auch Deutschland will für eine bessere Welt kämpfen:

„Leadership for Syria
Mit groß angelegten Stipendienprogrammen sucht die Bundesregierung die künftigen Eliten eines Nachkriegs-Syriens an Deutschland zu binden. Bereits im vergangenen Jahr hat das Auswärtige Amt unter dem Titel „Leadership for Syria“ begonnen, mehr als 200 ausgewählte syrische Studierende in die Bundesrepublik zu holen und sie neben dem Studium gezielt in „Regierungsführung“, Organisationsaufbau und Ähnlichem fortzubilden.
Das Programm, das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) realisiert und als dessen größtes Auslandsprogramm seit je bezeichnet wird, soll erklärtermaßen „eine ausgewählte Elite zukünftigen syrischen Führungspersonals“ auf die „Mitgestaltung“ Syriens nach einem Ende des Krieges vorbereiten. Es sichert der Bundesrepublik damit breite Einflusskanäle in das Damaskus der kommenden Jahrzehnte.
Zusätzlich bemüht sich Berlin, Studierende aus den nach Deutschland einreisenden Flüchtlingen auszusieben und sie in seine Einflussbestrebungen einzubinden. Damit kristallisiert sich die Bundesrepublik als künftiger Bezugspunkt Nummer eins für die syrischen Eliten in Europa heraus.“
Quelle: German Foreign Policy

Und diese Pläne kann man dann wunderbar ausdehnen:

Der Don Quichotte-Ausritt der Bundeswehr in Syrien ist nämlich nur Teil einer langfristigen Militärpräsenz im Nahen und Mittleren Osten.

Das ist mit dem Wort „Syrien-Engagement“ wunderbar verdeckt. Wer sich nämlich das vom Parlament mehrheitlich gebilligte Mandat genau anschaut, stellt folgendes fest: mit dem Mandat sind Bundeswehr-Einsätze nicht nur in Syrien genehmigt worden, sondern in allen Ländern, wo der IS sein Unwesen treibt. Das Mandat stellt folglich den Freibrief für Bundeswehr-Einsätze im Irak, dem östlichen Mittelmeer, dem Roten Meer, dem Persischen Golf und für alle angrenzenden Seegebiete bereit. Einziger Vorbehalt: die betroffenen Staaten müssen einem solchen Einsatz zustimmen.

Die Regierungen vor Ort sind schwach, die Infrastruktur und die Sicherheitsarchitektur sind mürbe, und so werden die betroffenen Regierungen im Bedarfsfalle ihre Genehmigung für die Demontage ihrer nationalen Souveränität gerne erteilen. Oder man schert sich sowieso im Post-9/11-Zeitalter nicht mehr um solche Empfindlichkeiten. Türkische Truppen haben Teile des Irak besetzt ohne die irakische Regierung um Erlaubnis zu fragen. Die Türkei ist Mitglied der NATO. Bislang hat die NATO die Türkei nicht aufgefordert, diese Invasion sofort rückgängig zu machen. Von NATO-Sanktionen gegen die Türkei ganz zu schweigen.“

le bohemien

 

Weihnachten kann kommen!

Frau Dr. Merkel hat noch einige harte Auseinandersetzungen in Brüssel: Die anderen wollen einfach nicht einsehen, dass ihre Politik alternativlos für alle ist. Und so lächelt sie:

„Man kann nur vertrauen“, sagt sie, „auf die Existenz der Exponentialkurve.“ Jede Lernkurve, so die deutsche Kanzlerin, beginne langsam, aber dann gehe es ganz schnell.

spiegel online

 

So sieht eine Exponentialkurve aus (die rote Linie):

 

 

www.wikipedia.de

Und das sind die schnellen Lernerfolge der Frau Dr. Merkel:

  1. Zu guter Letzt: Halbzeit-BilanzGroKo Halbzeit-BilanzQuelle: ZDF heute show via Facebook

www.nachdenkseiten.de

 

Oh Du Fröhliche!

Was ist christlich an und in der CDU?

Dienstag, Dezember 15th, 2015

Frau Dr. Merkel erwähnte in ihrer Rede auf dem Parteitag, dass Flüchtlinge einzelne Menschen seien mit von Gott verliehener Würde. Es ist Blasphemie, dass Frau Dr. Merkel den Namen Gottes zu Parteizwecken mißbraucht.

Das ist ganz bestimmt nicht christlich – sie sollte sich einmal die 10 Gebote anschauen.

Und ist es christlich, den Flüchtlingen ihre Würde zu nehmen, indem man ihnen nicht hilft? Frau Dr. Merkel hat den besten Anschauungsunterricht in Berlin im Lageso- sie muß nur hingehen.

Ist es christlich, eine Politik zu betreiben, die ein Volk wie die Griechen in bitteres Elend treibt und sich selbst die Rosinen des Landes einzuverleiben wie die lukrativen Flughäfen des Landes?

Ist es christlich, die Neonazis in Europa wieder erstarken zu lassen durch eine arrogante Wirtschaftspolitik?

Ist es christlich, ein 2. Weimar zu schaffen? Man ist auf dem besten Wege dahin.

Ist es christlich, Kriege zu führen mit untauglichem Gerät und so auch die eigenen Landsleute in Gefahr zu bringen?

 

Es gibt ein deutsches Sprichwort: ‚Wie der Herr, so das Gescherr.‘

Wie die Vorsitzende, so der Rest der Partei.

Pfui Teufel.

Das hat Deutschland wirklich nicht verdient!

 

 

Wen soll man denn in Deutschland wählen ?

Montag, Dezember 14th, 2015

Seit gestern ist endgültig klar: SPD kann man auch nicht mehr wählen, CDU war sowieso immer eine indiskutable – da von vielen ehemaligen Faschisten durchsetzte –   Möglichkeit, FDP auch:

Jetzt haben alle gemeinsame Ansichten: Das Volk ist ihnen egal, Europa auch. Frau Dr. Merkel hat offenbar für alle den Stein der Weisen in der Politik für sich gepachtet – und so sitzen alle hypnotisiert vor dieser Frau und übernehmen völlig willenlos deren Überlegungen, die vor Opportunismus und Menschenverachtung nur so triefen.

Menschenverachtung scheint in Deutschland gesellschaftsfähig geworden zu sein – wie einst vor 82 Jahren. Und deutsche Soldaten in riskante Kriege zu schicken, in denen Deutschland nichts verloren hat,  auch.

Wo sind denn die anständigen, verantwortungsvollen und vernünftigen Menschen in diesem Land, die Politik machen können? Kommen sie erst, wenn die jetzigen Komplizen das Weite gesucht haben?

Humanitäre Entscheidungskultur in Berlin

Samstag, Dezember 12th, 2015

„Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert die partielle oder vollständige Entmachtung der EU-Mitgliedstaaten in puncto Kontrolle ihrer Außengrenzen. Weil Staaten wie Griechenland nicht „in der Lage“ seien, ihre „Grenzen zu sichern“, müsse die EU-Grenzschutzbehörde Frontex zur vollwertigen Grenzpolizei umgebaut werden, verlangt Volker Kauder (CDU). Um sie künftig zu eigenständigen Einsätzen auch ohne Anforderung durch die betroffenen Nationalstaaten zu befähigen, müssten diese „ihre Souveränitätsrechte“ beim Grenzschutz „ganz oder zumindest teilweise abtreten“. Ähnlich haben sich deutsche Politiker schon vor Jahren geäußert; jüngst haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Innenminister Thomas de Maizière die Forderung zu eigen gemacht. Die EU-Kommission soll Anfang nächster Woche einen entsprechenden Gesetzesvorschlag vorlegen. Vor der Entscheidung gerät Griechenland durch die partielle Schließung der mazedonischen Grenze am 19. November für Flüchtlinge, die nicht nachweislich aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan kommen, weiter unter Druck; Beobachter warnen vor einer humanitären Katastrophe im Land. Dem mazedonischen Außenminister zufolge kam der Anstoß zu der fatalen Grenzschließung aus Berlin.“
Quelle: German Foreign Policy

Das ist die Willkommenskultur unserer Regierung: Die ‚Empfehlung‘ zur Schließung der Grenzen kommt aus Berlin – aber in den Medien, die sich dauernd präsentieren, wird die Regierung des Landes, in dem die Grenzen geschlossen werden, als inhuman bezeichnet.

Die Verlogenheit der deutschen Regierenden wird immer offensichtlicher: Umso peinlicher, dass sich Frau Dr. Merkel und ihre Entourage öffentlich darüber empören, dass die anderen EU – Staaten ihnen nicht helfen wollen in der Flüchtlingsverteilung.

Wes Geistes Kind Frau Dr. Merkel ist

Donnerstag, Dezember 10th, 2015

Die amerikanische Zeitung ‚Time‘ ernennt Frau Dr. Merkel zur ‚Person des Jahres‘: Amerika jubelt und gratuliert sich selbst:

Die Person des Jahres hat alle Bitten der US- Administration erfüllt:

In der Eifel können unbehelligt die Atomsprengköpfe nachgerüstet werden.

In Ramstein können ungestört die Drohnen – Mord – Einsätze geflogen werden.

Die NSA kann ungebremst die deutsche Bevölkerung überwachen und lukrative Industrien ausspionieren.

Griechenland wird  gedemütigt und ins Elend getrieben.

Die EU wird erfolgreich gespalten und dadurch geschwächt.

Die Flüchtlinge aus den von USA zerbombten Ländern werden hier zynisch menschenunwürdig verwahrt, wenn die Bevölkerung nicht helfend einspringt: Die Regierung tut absolut nichts.

Der Keil zwischen Russland und Deutschland sitzt tief.

Deutschland ist endlich auch in einem sinnlosen Krieg.

Bravo, Vereinigte Staaten von Amerika.

Frau Dr. Merkel ist nicht mehr ‚Kohls Mädchen‘:

Sie ist die beste Mitarbeiterin des Jahres der US- Administration.

Sie lässt verkünden, dass diese ‚Auszeichnung‘ sie anspornt.

Zu was, um Himmels willen?

Für die USA mag sie die ‚Person des Jahres‘ sein, wie einst schon Hitler.

Für Europa und Deutschland ist sie eine Katastrophe.

Donald Trump hat hier einmal recht:’Sie zerstört gerade Deutschland‘:

Aber wahrscheinlich ist das völlig im Sinne der USA.

 

Tote emigrieren nicht!

Mittwoch, Dezember 2nd, 2015

„Das Mandat für den Kriegseinsatz – der so nicht heißen soll – ist wie üblich auf zwölf Monate befristet. Experten prognostizieren realistischerweise viel längere Zeiträume. »Ich gehe davon aus, dass dieser Kampf, wenn man ihn ernsthaft betreibt, weit über zehn Jahre andauern wird«, sagte etwa der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehr-Verbandes, André Wüstner, am Dienstag im ARD-»Morgenmagazin«. Und auch die Ausdehnung der Regionen, in denen Krieg geführt werden soll, ist absehbar: Der IS sei nicht nur im Irak und Syrien, sondern in ganz Nordafrika bis Mali präsent, erinnerte Wüstner. …
Die Kanzlerin will deutsche Soldaten zwar möglichst schnell in die Schlacht schicken, nur Krieg soll das Ganze – wieder einmal – nicht genannt werden. »Es handelt sich um einen militärischen Einsatz«, dekretierte Merkel am Dienstag in Berlin auf Journalistennachfragen. Welche Lehren ihre Regierung aus dem Afghanistan-Debakel der Bundeswehr zieht, wollte sie nicht beantworten.“
Quelle: junge Welt

Bei den deutschen Politikern dient die deutsche Sprache als dichte Nebelkerze.

„Sahra Wagenknecht zum Syrieneinsatz“: Dieser Krieg ist verantwortungslos“
Ich finde es vollkommen verantwortungslos, Deutschland in diesen Krieg zu führen. Dort führen bereits 14 Staaten Krieg mit unterschiedlichen Zielen. Wenn Deutschland nun Tornados schickt, heißt das, Soldaten ins Feuer zu schicken. Das ist ein gefährlicher Einsatz ohne Ziel, ohne Strategie, ohne völkerrechtliche Grundlage es gibt auch kein UN-Mandat. Man sollte Lehren aus Afghanistan und den anderen Kriegen ziehen. In Afghanistan wird seit 14 Jahren sogenannter Krieg gegen den Terror geführt und heute sind die Taliban stärker als je zuvor. Das zeigt, dass Bombardierungen solche Probleme nicht lösen. Wer das nicht begreift, der hat wirklich nichts begriffen. …
Der IS wäre zum Beispiel längst zu schwächen gewesen, wenn man wirklich daran gearbeitet hätte, ihn von Finanzen, neuen Waffenlieferungen und auch Nachschub an neuen Kämpfern abzuschneiden. Und das ist der eigentliche Skandal. Denn all das läuft primär über die türkische Grenze. Jede Nacht, das weiß man, gehen dort bis zu hundert voll bewaffnete neue Dschihadisten über die Grenze, die den Nachschub für den IS bilden. Der Ölschmuggel, über den er sich hauptsächlich finanziert, läuft auch über die türkische Grenze. Und diese Grenze wird nicht geschlossen. Erdogan spielt hier ein doppeltes Spiel. Beim EU-Türkei-Gipfel wurden der Türkei drei Milliarden in Aussicht gestellt und es wurden offensichtlich keine Konditionen zumindest in dieser Richtung daran geknüpft.“
Quelle: n-tv

Viele Menschen in Deutschland wollen keinen Kriegseinsatz der Deutschen im Orient: alles, was vom Westen versucht wurde, endete für die westlichen Nationen negativ – positiv aufgeladen wurde nur der Hass der  bekämpften Bevölkerung in diesen Ländern.

Frau Wagenknecht hat sehr recht: Frau Dr. Merkel hat vom Westen und von Politik noch nie etwas begriffen. Jetzt wird es offenkundig. Und sie versucht, durch hektische Aktionen ihre politische Ignoranz zu vertuschen – und macht alles schlimmer. Es kann ihr egal sein: ausbaden muss es das deutsche Volk – wie immer.

Der Bundesregierung ist das völlig egal: Sie wollen – aus welchen Gründen auch immer: sie erklären ja niemals, warum sie Kriegsmaschinerie mit Soldaten in diese Region schicken – unbedingt ‚mithalten‘ mit den anderen westlichen Nationen. Es werden noch mehr Flüchtlinge nach Europa kommen – und Frau Dr. Merkel wird den Deutschen weismachen, dass sie überrascht ist von dieser Entwicklung. Zynisch könnte man unterstellen, dass man dort das Flüchtlingsproblem lösen will: Tote emigrieren nicht..

Niemand – am wenigstens die hauptsächlich agierenden Politikerinnen Frau Dr. Merkel und die blonde Frau Dr. von der Leyen – weiss, wie das Ganze enden wird: Sie spielen Vabanque.

Wie andere vom deutschen Volk gewählte ‚mächtigste‘ Politiker der Welt:

Besonders berühmt geworden ist die Verwendung dieses Begriffs in einem überlieferten Gespräch zwischen Hermann Göring und Adolf Hitler anlässlich der britischen Kriegserklärung 1939. Göring riet Hitler: „Wir wollen doch das Vabanque-Spiel lassen.“, worauf Hitler antwortete: „Ich habe in meinem Leben immer Vabanque gespielt.“[1]

www.wikipedia.de

Alle wissen, wie das Vabanque – Spiel für die Regierung und das Volk endete.

Jawohl!!!

Dienstag, Dezember 1st, 2015

 

  • „Willy Wimmer, Urgestein der CDU, jahrelanges Mitglied des Verteidigungsministeriums und ehemaliger Vize-Präsident der OSZE nimmt im Interview mit KenFM kein Blatt mehr vor den Mund. Für ihn ist auch Bundeskanzlerin Merkel inzwischen Teil einer Politikerkaste, die nach den Maßstäben Nürnbergs als Kriegsverbrecher bezeichnet werden muss. Sie ist bei jedem Angriffskrieg dabei, schert sich einen Dreck um die UNO und das Völkerrecht und hat überhaupt keine Probleme damit, Deutsche Soldaten auf immer weitere Schlachtfelder zu schicken, wenn Washington oder auch Paris das wünscht.
    „Wer die Fluchtursachen bekämpfen will, muss Merkel bekämpfen“, fasst es Willy Wimmer in einem Satz zusammen. Dies ist keine Übung.
    Quelle: KenFM via YouTube“

Klare Ansage! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.